So schützen Sie Ihr Haus im Winter: Teil 1

Liebe Kunden,

Draußen wird es kälter, abends ist es bereits früh dunkel, die Tage werden kürzer und man kommt morgens immer schwerer aus dem Bett – kurzum:  Der Winter nähert sich mit großen Schritten. Damit sowohl ihr Haus als auch ihr Garten unbeschadet durch den Winter kommt und Sie auch die nächsten Jahre noch viel Freude daran haben und viele DIY Projekte realisieren können, präsentieren wir Ihnen hier unsere Mini Serie, mit der Sie den Winter unbeschadet und frostfrei überstehen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team vom werkstatt-king

So schützen Sie Ihr Haus im Winter Teil 1

Wenn der Nebel übers Land kriecht und der Himmel sich in einem düsteren Grau präsentiert, wird es Zeit, das Eigenheim für den Winter zu rüsten und entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. In der kalten Jahreszeit ist es besonders wichtig, die eigenen vier Wände vor der Kälte zu schützen und das Haus so energieeffizient wie möglich zu gestalten.

Zu allererst gilt es die Regenrinne und die entsprechenden Fallrohre von Laub und anderem Schmutz zu befreien. Dies ist wichtig, damit das Regen-und Schmelzwasser ablaufen kann. Sollte die Rinne bzw. die Rohre überlaufen drohen Schäden an der Fassade, wobei die Reparatur meist sehr kostenintensiv ist. Voraussetzung für sicheres Arbeiten ist ein sicherer Untergrund und somit ein stabiler Stand für die Leiter. Falls das Dach zu hoch sein sollte, sollten sie eineAbsturzsicherung benutzen. Am besten ist es, wenn sie noch eine zweite Person an der Seite haben, die Ihnen eine helfende Hand ist, Sachen reicht oder die Leiter beschwert. Und wenn Sie schon einmal „hoch oben“ sind, empfiehlt es sich, die Fallrohre direkt auch auf Löcher oder andere Schäden mit zu kontrollieren.

Ebenfalls wichtig ist es, vor dem Wintereinbruch das Hausdach auf etwaige Schäden zu überprüfen und diese rechtzeitig zu beheben. Falls Sie dies nicht selber machen können, holen Sie sich Hilfe von einem Fachmann. Risse in der Fassade oder durch Sturm verrutsche Ziegel müssen vor dem Wintereinbruch behoben werden bzw. ersetzt werden. Sollten Sie ein Flachdach besitzen, ist es wichtig, dass der Gully auf dem Dach entsprechend gereinigt wird, so dass es nicht zu Verstopfungen kommen kann.

Wichtig: Obwohl es ja in den deutschen Breitengeraden keine Garantie mehr gibt, dass es schneit, kann es natürlich passieren, dass die eine oder andere Schneeflocke den Weg auf ihr Dach findet. Achten Sie bitte auf die zulässige Schneelast. Beratend kann Ihnen da auch immer das für Sie zuständige Bauamt zur Seite stehen, da die zulässige Schneelast sowohl von der geografischen Lage als auch der Form des Daches abhängig ist. Allgemein gültige Aussagen lassen sich deshalb nur sehr schwer treffen.

Lesen Sie in Teil 2, warum die Fenster besser dicht sein sollten und es sich auf jeden Fall lohnt, die Heizung vor dem Winter nochmal kontrollieren zu lassen.

Das könnte Dich auch interessieren...