Was bedeutet die Kennzeichnung (z.B. 2C-1.2 B-D 1FT) der Schutzgläser ?

Schutzbrillen werden zum Schutz vor mechanischen, chemischen und/oder optischen Gefahren eingesetzt. Die jeweiligen Schutzstufen für das Gestell und die Scheiben werden extra ausgewiesen. Aussagen zu den Schutzgläsern betreffen ihre optische Eigenschaften.

Der Aufbau der Kennzeichnung:

2C-1.2 B-D 1 BT

Vorzahl (Anwendungsbereich)

2 oder 3: UV-Filter / 4: IR-Filter / 5 oder 6: Sonnenschutzfilter (ohne bzw. mit IR-Schutz) / Nur Schutzstufe: Schweißerfilter (EN 169)

2C-1.2 B-D 1 BT

Farbwahrnehmung

C: Farbwahrnehmung nicht beeinträchtigt
2C-1.2 B-D 1 BT

Schutzstufe

1.2 bis 6: Filterungsgrad des sichtbaren Lichts
2C-1.2 B-D 1 BT

Identifikationszeichen des Herstellers

2C-1.2 B-D 1 BT

Optische Klasse

1: Arbeiten mit besonders hohen Anforderungen an die Sehleistung (dauerndes Tragen möglich)

2: Arbeiten mit durchschnittlichen Anforderungen an die Sehleistung

3: Grobe Arbeiten ohne größere Anforderungen an die Sehleistung (nur in Ausnahmefällen)
2C-1.2 B-D 1 BT

Mechanische Festigkeit

S: Stoß bis 12 m/s / F: Stoß bis 45 m/s / B: Stoß bis 120 m/s / A: Stoß bis 190 m/s / T: Garantierte Beständigkeit zwischen -5 und 55 °C

Das könnte Dich auch interessieren...