Welche Bedeutung haben die Ziffern der Norm EN 407 – Schutzhandschuhe gegen thermische Risiken ?

1. Wert: Brandfestigkeit (Level 0 – 4) – die Zeit, in der das Material nach Entfernen einer Brandquelle weiter brennt.
2. Wert: Kontakthitzefestigkeit (Level 0 – 4) – bei der jeweiligen Prüftemperatur steigt die Innentemperatur binnen 15 Sek. um nicht mehr als 10 °C an. (Level 1: 100 °C / Level 2: 250 °C / Level 3: 350 °C / Level 4: 500 °C).

3. Wert: Konvektionshitzefestigkeit (Level 0 – 4) – die Zeit, in der die Hitzeübertragung einer Flamme verzögert wird.
4. Wert: Strahlungshitzefestigkeit (Level 0 – 4) – die Zeit, in der die Hitzeübertragung einer Strahlungshitzequelle verzögert wird.
5. Wert: Schmelzmetallspritzer (Level 0 – 4) – die erforderliche Anzahl von Tropfen geschmolzenem Metall für die Aufheizung des Handschuhs auf eine bestimmte Temperatur.
6. Wert: Festigkeit gegen große Schmelzmetallspritzer (Level 0 – 4) – eine grosse Menge flüssigen Eisens, bei deren Einwirken das Hautimitat geschädigt wird.
Je höher der jeweilige Levelwert umso besser ist der Schutz. Ein „x“ bedeutet, dass die Handschuhe für diesen Bereich nicht geprüft wurden, oder geprüft werden können. Eine „0“ heißt, dass die vorgegebenen Mindestwerte nicht erreicht wurden.

Das könnte Dich auch interessieren...